Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe/Sinsheim: 800 Kilogramm Tabak bei Kontrolle beschlagnahmt

Bei Karlsruhe  

800 Kilogramm Tabak bei Kontrolle beschlagnahmt

23.04.2021, 12:27 Uhr | dpa

Karlsruhe/Sinsheim: 800 Kilogramm Tabak bei Kontrolle beschlagnahmt. Pakete mit beschlagnahmten Tabak: Der Schmuggler hatte 800 Kilogramm dabei. (Quelle: Hauptzollamt Karlsruhe)

Pakete mit beschlagnahmten Tabak: Der Schmuggler hatte 800 Kilogramm dabei. (Quelle: Hauptzollamt Karlsruhe)

Dem Karlsruher Zoll ist ein dicker Fisch ins Netz gegangen: 800 Kilogramm Tabak wurden von einem Schmuggler beschlagnahmt.

800 Kilogramm Tabak haben Zollbeamte auf einer Raststätte im Rhein-Neckar-Kreis beschlagnahmt. Die Beamten kontrollierten den 33 Jahre alten Fahrer und bemerkten den starken Tabakgeruch bereits beim Öffnen der Tür, wie das Hauptzollamt Karlsruhe am Freitag mitteilte. Der Mann versuchte Mitte Dezember 2020, den Wasserpfeifentabak aus Polen nach Deutschland zu schmuggeln. Wegen der Ermittlungen wurde der Vorfall erst jetzt veröffentlicht.

"In Deutschland unterliegt der Wasserpfeifentabak der Tabaksteuer. Der Verkauf ist erst dann zulässig, wenn die Steuer bereits entrichtet wurde", hieß es. Der Steuerschaden würde sich auf etwa 19.000 Euro belaufen, hätte der Zoll den Tabak nicht beschlagnahmt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: