Sie sind hier: Home > Regional > Karlsruhe >

Karlsruhe: Bürgerforum zur Sanierung des Badischen Staatstheaters

Umstrittenes Projekt  

Stadt gibt virtuelles Bürgerforum zur Staatstheater-Sanierung

12.05.2021, 14:34 Uhr | t-online, dpa

Karlsruhe: Bürgerforum zur Sanierung des Badischen Staatstheaters. Das Badische Staatstheater ist in ein Gerüst gehüllt: Bei einem Bürgerforum können sich Karlsruher über die Sanierung informieren. (Quelle: Stadt Karlsruhe/Monika Müller-Gmelin)

Das Badische Staatstheater ist in ein Gerüst gehüllt: Bei einem Bürgerforum können sich Karlsruher über die Sanierung informieren. (Quelle: Stadt Karlsruhe/Monika Müller-Gmelin)

Die Sanierung des Badischen Staatstheaters erhitzt die Gemüter in Karlsruhe. Stadt und Theater wollen die Bürger nun per Livestream über die geplanten Maßnahmen informieren.

Die Stadt Karlsruhe organisiert ein virtuelles Bürgerforum zum aktuellen Stand der Sanierung und Erweiterung des Badischen Staatstheaters. Das schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

Oberbürgermeister Frank Mentrup, Johannes Graf-Hauber, geschäftsführender Direktor des Staatstheaters und Staatssekretärin Petra Olschowski vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wollen über die Bedeutung des Projektes für Stadt und Land sprechen, heißt es. Außerdem sollen die Entwürfe für die Sanierung vorgestellt und in städtebaulichen Kontext gesetzt werden. Kulturamtsleiterin Susanne Asche und Kulturbürgermeister Albert Käuflein sprechen über gesellschaftliche Aspekte.

Deutlich höhere Kosten als veranschlagt

Zuletzt war die Sanierung des Staatstheaters heftig diskutiert worden. Mentrup zufolge soll das Projekt statt 325 Millionen nun voraussichtlich rund 500 Millionen Euro kosten. Das liegt laut Mentrup unter anderem an den durch einen Planer-Wechsel entstandenen Mehrkosten, höheren Baunebenkosten und dem zeitlichen Verzug. Hinzu kämen Kosten für die Interimsunterbringung und für das Mobiliar. Stadt und Land finanzieren das Projekt je zur Hälfte.

Am Freitag, 14. Mai ab 18 Uhr können Interessierte den Livestream des Bürgerforums auf dem Youtube-Kanal der Stadt verfolgen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal