Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Handballfest zum Kieler Abschied von Erfolgschoach Gislason

Kiel  

Handballfest zum Kieler Abschied von Erfolgschoach Gislason

26.07.2019, 21:37 Uhr | dpa

Handballfest zum Kieler Abschied von Erfolgschoach Gislason. Alfred Gislason

Kiels Trainer Alfred Gislason jubelt nach einem Abpfiff. Foto: Axel Heimken/Archivbild (Quelle: dpa)

Mehr als 9000 Handballfans und zahlreiche Stars haben den langjährigen Erfolgscoach Alfred Gislason am Freitagabend vom THW Kiel verabschiedet. Bei hochsommerlichen Temperaturen streiften für zwei Spiele in der Kieler Sparkassen-Arena ehemalige Weltklasse-Spieler wie der französische Rückraumspieler Daniel Narcisse oder der ehemalige Weltmeister-Torhüter Henning Fritz das Trikot über.

Die Fans feierten den 59 Jahre alten Isländer mit "Alfred, Alfred"-Sprechchören und donnerndem Applaus. Seine Ex-Spieler trugen ihn auf Händen. Er sei "stolz, dass so viele Leute gekommen sind", sagte er. Allerdings sei es ein "komisches Gefühl", er sei "aufgeregter als vor jedem Endspiel". Mehrfach liefen auf dem Videowürfel Videobotschaften an den Erfolgscoach, darunter auch von Islands Staatspräsident Gudni Jóhannesson.

Zunächst besiegte das Team "Alfreds THW-Allstars" - unter anderem mit seinem Nachfolger als Kieler Chefcoach, Filip Jicha - das "Team Alfred" mit ehemaligen Spielern von Gislasons Ex-Clubs VfL Gummersbach und SC Magdeburg wie Stefan Kretzschmar. Danach besiegte das Team überraschend auch die aktuelle Mannschaft des THW, die in diesem Frühjahr den DHB-Pokal und den EHF-Cup gewann.

Der langjährige Trainer des THW Kiel gewann mit den "Zebras" sechs deutsche Meisterschaften, zweimal die Champions League und sechsmal den DHB-Pokal. Zudem wurde er mit dem SC Magdeburg einmal Meister und einmal Champions-League-Sieger.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal