Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Fans des THW bereiten Ex-Coach Gislason rauschenden Abschied

Kiel  

Fans des THW bereiten Ex-Coach Gislason rauschenden Abschied

27.07.2019, 10:50 Uhr | dpa

Fans des THW bereiten Ex-Coach Gislason rauschenden Abschied. Alfred Gislason jubelt nach dem Abpfiff eines Spiels

Alfred Gislason jubelt nach dem Abpfiff eines Spiels. Foto: Axel Heimken/Archivbild (Quelle: dpa)

Große Ehre für Handball-Erfolgscoach Alfred Gislason. Das Konterfei des 59 Jahre alten Isländers hängt seit Freitagabend unter dem Hallendach der Kieler Sparkassen-Arena. Er ist erster Trainer in der Ehrenriege. Enthüllt wurde es nach dem Abschiedsspiel des Vereins für Gislason durch Nachfolger Filip Jicha. "Der THW Kiel ist ein einzigartiger Club", sagte Gislason in seiner Abschiedsrede vor mehr als 9000 Zuschauern, die trotz hochsommerlicher Temperaturen ihren Weg in die Heimspielstätte des Rekordmeisters gefunden hatten. Er bleibe "immer Fan vom THW".

Eine Starparade lieferte den würdigen Rahmen für Gislason, der in elf Jahren mit den Zebras sechs deutsche Meisterschaften, zweimal die Champions League und sechsmal den DHB-Pokal gewann. Auf dem Feld zeigten ehemalige Weltklasse-Spieler wie der Franzose Daniel Narcisse oder der ehemalige Weltmeister-Torhüter Henning Fritz ihr Können. "Er war sehr fokussiert, wenn es ums Sportliche ging, aber konnte auch in wichtigen Momenten die richtigen Worte finden", sagte Fritz.

Gislason gestand, an diesem emotionalen Abend "aufgeregter als vor jedem Endspiel" zu sein. Er habe in der Kabine gemerkt, "was für unglaubliches Glück ich hatte, so viele unglaubliche Spieler zu trainieren". Auch Gislasons Frau Kara war dabei ("Ich verneige mich vor der Ostseehalle.").

Die Fans feierten Gislason mit "Alfred, Alfred"-Sprechchören und lachten über Einlagen der aktuellen THW-Mannschaft, die Sprüche des Trainers zitierte ("So Leute, ich bin eigentlich der entspannteste Trainer - wenn es läuft"). Ex-Spieler ließen ihn hochleben. Mehrfach liefen auf dem Videowürfel Videobotschaften an den Erfolgscoach, auch von Islands Staatspräsident Gudni Jóhannesson.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal