Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel: Digitale Woche startet mit Politiker-Prominenz

300 Veranstaltungen geplant  

Digitale Woche startet in Kiel mit Politiker-Prominenz

06.09.2019, 10:13 Uhr | dpa

Kiel: Digitale Woche startet mit Politiker-Prominenz. Digitale Woche (Quelle: dpa/Carsten Rehder/Archivbild)

Roboter "Emma" steht in einer Demenz-Wohngruppe der Diakonie Altholstein. (Quelle: Carsten Rehder/Archivbild/dpa)

In Kiel steht die Digitale Woche vor der Tür und in diesem Jahr wird sie deutlich größer als bisher. Eine Großzahl an Veranstaltungen stehen ab Samstag auf dem Programm, an denen auch prominente Besucher teilnehmen werden.

Die Digitale Woche in Kiel expandiert in ihrer dritten Auflage weiter. Gut 300 Veranstaltungen stehen von Samstag an auf dem Programm, wie Marketingleiterin Yvonne Smith der Deutschen Presse-Agentur sagte. "Wir hoffen auf 30.000 Besucher." Im vergangenen Jahr waren 20.000 gekommen. Zur Eröffnung am Samstagabend hat sich Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) angekündigt.

Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ist beim neuntägigen Digital-Marathon ebenso dabei wie die Minister Jan Philipp Albrecht (Digitalisierung/Grüne), Sabine Sütterlin-Waack (Justiz/CDU) und Karin Prien (Bildung/CDU) sowie mehrere Staatssekretäre. Sie alle werden sich im "CoWork-Land-Container" den Fragen von Bürgern stellen und über digitale Projekte der Regierung informieren.

Digitale Woche verbindet Technologie und Politik

"Der digitale Wandel ist ein großes Zukunftsversprechen und soll neue Formen von Arbeit, Bildung, Landwirtschaft, Mobilität und Kommunikation ermöglichen", sagte Digitalisierungsminister Albrecht der Deutschen Presse-Agentur. "Auf der Digitalen Woche werden diese Themen, die Themen unserer Zeit, öffentlich und transparent an die Menschen vermittelt, deren Zukunft durch die Digitalisierung beeinflusst wird." Die Digitale Woche schaffe es, die Verbindung von Technologie, Gesellschaft und Politik auszuloten. Besonders freue er sich unter anderem auf die "Digitale Schaubude", mit der das Land seine Digitalisierungsprogramm vorstelle.

Digitales Lernen und Einkaufen, Mobilitätswende, Netzwerke, Cybersicherheit, soziale Medien – die Themenpalette ist groß. Es gibt auch einen "Philosophischen Abend" zu einer komplexen Grundsatzfrage: "Was macht die Künstliche Intelligenz mit dem Menschen?"

Digitalisierung in Medizin, Landwirtschaft und Co.

Das Universitätsklinikum präsentiert zum "Healthcare Hackathon" Innovationen in der Medizin. Auch Gesundheitsminister Heiner Garg (FDP) will sich das anschauen. Am Donnerstag werden zur "Fuck-up Night" Initiatoren über Projekte von ihnen sprechen, die gescheitert sind. Über Gefahren aus der Digitalisierung für Konsumenten informiert die Verbraucherzentrale. Die Meeresforscher von Geomar machen den "digitalen Ozean" zum Thema.


In der Praxis hat die Digitalisierung in der Landwirtschaft besonders tiefe Wurzeln geschlagen. Auf Äckern sind Roboter unterwegs, der Einsatz von Dünger und Futter wird computergestützt optimiert. Darüber informiert die Agrarwissenschaftliche Fakultät der Kieler Universität.

Die Globalisierung im digitalen Zeitalter ist Thema einer Konferenz des Instituts für Weltwirtschaft mit seinem Präsidenten Gabriel Felbermayr, der Welthandelsexpertin Emmanuelle Ganne und einem jungen "Fridays-for-Future"-Vertreter.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal