Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

THW Kiel kassiert gegen SC Magdeburg erste Saisonniederlage

31:32 in Magdeburg  

THW Kiel kassiert erste Saisonniederlage

08.09.2019, 09:50 Uhr | dpa

THW Kiel kassiert gegen SC Magdeburg erste Saisonniederlage. THW Kiel - Trainer Filip Jicha

Kiels Trainer Filip Jicha reagiert während der Partie. Foto: Marius Becker/Archivbild (Quelle: dpa)

Der THW Kiel hat in der Handball-Bundesliga die erste Saisonniederlage kassiert. Beim SC Magdeburg verlor der Rekordmeister am Samstagabend mit 31:32 (19:18). Die Magdeburger bleiben damit der Angstgegner der Kieler.

Vor 6.600 Zuschauern in der Getec-Arena begann der SC Magdeburg gegen den THW Kiel furios mit 4:1 (5.). "Für mich sind die Magdeburger ein Meisterschaftskandidat", sagte der Ex-Nationalspieler Stefan Kretzschmar zuletzt. Nicht in der Halle, weil im Spanien-Urlaub, war an seinem 60. Geburtstag Alfred Gislason, der beide Teams zum Champions-League-Sieger formte und bis zum Ende der vergangenen Saison den THW trainierte. Die erste Vier-Tore-Führung schaffte der SCM dank Damgaard (10:6/13.).

Jicha ("Das ist eine der schwersten Auswärtshallen der Welt") stellte seine Abwehr auf 3:2:1 um. Auch der Torwartwechsel bei Kiel zahlte sich aus: Der Ex-Magdeburger Dario Quenstedt parierte mehrmals, Kiel schaffte beim 19:18 erstmals die Führung (29.). Nach dem Wechsel war es ein offener Schlagabtausch, Kiel legte immer ein oder zwei Tore vor, Magdeburg glich aus (24:24/43.).

Magdeburg erobert Tabellenführung zurück

Die Vorentscheidung fiel in der 48. Minute: Magdeburg gelang ein Vier-Tore-Lauf vom 24:26 zur 28:26-Führung. Keeper Niklas Landin hielt mit zwei gehaltenen Siebenmetern den THW im Spiel, den dritten versenkte Nationalspieler Matthias Musche zum 31:29 (57.).


Die Magdeburger eroberten somit die Tabellenführung zurück. Zugleich bleibt der SCM der Angstgegner des THW. Immerhin siegten die Kieler zuletzt im April 2015 in Magdeburg - damals stand THW-Trainer Filip Jicha noch als Spieler auf dem Feld. Erfolgreichster Werfer der Partie war Kiels Niclas Ekberg mit elf Treffern.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal