Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Landtag sieht Fehlbelegungsabgabe für Sozialwohnung kritisch

Kiel  

Landtag sieht Fehlbelegungsabgabe für Sozialwohnung kritisch

13.11.2019, 12:23 Uhr | dpa

Landtag sieht Fehlbelegungsabgabe für Sozialwohnung kritisch. Lars Harms

Lars Harms, Fraktionsvorsitzender des Südschleswigschen Wählerverbandes (SSW). Foto: Carsten Rehder/dpa (Quelle: dpa)

Für den SSW-Vorstoß einer Fehlbelegungsabgabe für Sozialwohnungen zeichnet sich in Schleswig-Holstein keine Mehrheit im Landtag ab. "Wir wollen gar nicht erwirken, dass Menschen im Zweifelsfall aus ihrer Wohnung ausziehen müssen", sagte SSW-Fraktionschef Lars Harms am Mittwoch. Eine Ausgleichszahlung sei eine Frage der Gerechtigkeit. Aktuell fänden maximal Stichproben statt. "Wir wissen aber, dass wir eine hohe Fehlbelegungsquote bei Sozialwohnungen haben." Mehr Unterstützung erhielt der Vorschlag der SPD für eine Förderung qualifizierter Mietspiegel. Über beide Anträge soll nun im Ausschuss beraten werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal