Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

"Problemwolf GW924m" wohl in MV

Kiel  

"Problemwolf GW924m" wohl in MV

18.11.2019, 15:31 Uhr | dpa

"Problemwolf GW924m" wohl in MV. Ein Wolf schaut hinter einem Baum hervor

Ein Wolf schaut hinter einem Baum hervor. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Der in Schleswig-Holstein als Problemwolf bekannte Rüde "GW924m" ist sehr wahrscheinlich nach Mecklenburg-Vorpommern weitergezogen. Eine DNA-Probe hat am 15. November bestätigt, dass "GW924m" am 26. Oktober bei Grambow/Schwerin Nutztiere gerissen hat, wie das Umweltministerium in Kiel am Montag mitteilte. Der Wolf ist für eine Reihe von Nutztierrissen in Schleswig-Holstein auch hinter Herdenschutzzäunen verantwortlich und durfte bis jetzt im Rahmen einer Allgemeinverfügung in den Kreisen Pinneberg, Steinburg und Segeberg von registrierten Jägern geschossen werden.

Diese Allgemeinverfügung soll nun zum nächstmöglichen Zeitpunkt außer Kraft gesetzt werden. Die Jäger sollten nach Ministeriumsangaben aber bereits ab sofort die Bemühungen zur "Entnahme des Tieres" einstellen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal