Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Osnabrück trotz Erfolg bescheiden: "Sieg noch keine Krönung"

Kiel  

Osnabrück trotz Erfolg bescheiden: "Sieg noch keine Krönung"

08.12.2019, 12:21 Uhr | dpa

Osnabrück trotz Erfolg bescheiden: "Sieg noch keine Krönung". Blacha (r) und Ajdini bejubeln einen Treffer

Osnabrücks David Blacha (r) und Bashkim Ajdini bejubeln Blachas Treffer zum 3:2. Foto: Frank Molter/dpa (Quelle: dpa)

Bei Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück hebt trotz der Erfolgsserie von zuletzt sieben Spielen ohne Niederlage und den Erfolgen gegen die Topteams aus Stuttgart und Hamburg niemand ab. "Dieser Sieg ist für mich noch keine Krönung - das hieße ja, wir hätten schon etwas erreicht", sagte Offensivspieler David Blacha nach dem hart erkämpften und etwas glücklichen 4:2-Erfolg bei Holstein Kiel, in dem er selbst zum zwischenzeitlichen 3:2 traf. "Wir tun gut daran, auch in den letzten beiden verdammt schweren Spielen vor der Winterpause noch so viele Punkte einzusammeln, wie möglich."

Am kommenden Wochenende spielt der VfL zu Hause gegen Dynamo Dresden, zwei Tage vor Heiligabend geht es zum 1. FC Heidenheim. Mit zwei Siegen könnten sich die Niedersachsen in der Spitzengruppe der 2. Bundesliga festsetzen. Von Aufstiegschancen sprechen die Verantwortlichen jedoch nicht.

Beim VfL weiß man, dass Ergebnisse und Einsatz im Moment stimmen, dass die Partie in Kiel am Samstag jedoch auch ganz anders hätte laufen können. "In den ersten 30 Minuten sind wir wie ein angeschlagener Boxer von einer Ecke in die andere getaumelt", sagte Trainer Daniel Thioune. Der Rückstand hätte zur Halbzeit höher als nur 1:2 sein können. "Die ersten 30 Minuten haben schon für ein bisschen Aufregung gesorgt. Da habe ich nicht erwartet, dass wir als Sieger vom Platz gehen", sagte Thioune.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal