Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Über eine Million Euro Schaden: Falsche Polizisten im Norden

Kiel  

Über eine Million Euro Schaden: Falsche Polizisten im Norden

14.12.2019, 09:30 Uhr | dpa

Über eine Million Euro Schaden: Falsche Polizisten im Norden. Warn-Plakat der Polizei

Plakat der Polizei mit der Aufschrift "Achtung: Hier spricht nicht die Polizei". Foto: Martin Gerten/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In diesem Jahr sind bislang mehr als 2000 Betrugsfälle durch falsche Polizisten in Schleswig-Holstein bekanntgeworden. Insgesamt seien es 2121 versuchte und 36 vollendete Taten gewesen, teilte das schleswig-holsteinische Landeskriminalamt der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mit. Die Schadensumme beträgt demnach bislang rund 1,06 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr zählte die Polizei insgesamt 1971 versuchte und 31 vollendete Taten. Die Schadensumme betrug rund 1,54 Millionen Euro. Nach Angaben des LKA haben die Taten ihren Ursprung meist in Callcentern im Ausland, oft der Türkei.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal