Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel: Warnstreik legt Busverkehr lahm

Aktion von Verdi  

Warnstreik legt Busverkehr in Kiel lahm

14.01.2020, 07:55 Uhr | dpa

Kiel: Warnstreik legt Busverkehr lahm. Ein "Warnstreik"-Schild" steht auf dem Hof des KVG-Depots: In Kiel stehen die Busse am Dienstag wegen eines Warnstreiks still. (Quelle: dpa/Rehder/Archivbild)

Ein "Warnstreik"-Schild" steht auf dem Hof des KVG-Depots: In Kiel stehen die Busse am Dienstag wegen eines Warnstreiks still. (Quelle: Rehder/Archivbild/dpa)

Ein ganztägiger Warnstreik im öffentlichen Busverkehr hat am Dienstag in Kiel und anderen Städten in Schleswig-Holstein begonnen. Der Konflikt in der Branche sei festgefahren, begründet Verdi die Aktion.

Wer am Dienstagmorgen in Kiel, Neumünster, Flensburg und Lübeck mit dem Bus fahren wollte, wartete wohl vergeblich. Am frühen Morgen blieben in den Betriebshöfen die Busse stehen, wie ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi der Deutschen Presse-Agentur sagte.

Verdi untermauert mit der Aktion seine Forderungen im festgefahrenen Tarifkonflikt der Branche. Die Gespräche sollen am Mittwoch fortgesetzt werden.

Bisher liegen die Forderungen der Gewerkschaft und die Angebote der Arbeitgeber weit auseinander.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal