Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel: Bombe auf Werftgelände erfolgreich entschärft

Blindgänger auf Werftgelände  

Experten entschärfen Weltkriegsbombe in Kiel

15.01.2020, 15:04 Uhr | t-online.de, dpa

Kiel: Bombe auf Werftgelände erfolgreich entschärft. Bombe schwebt über Auto: In Kiel wurde ein Blindgänger entschärft. (Quelle: dpa/Carsten Rehder)

Bombe schwebt über Auto: In Kiel wurde ein Blindgänger entschärft. (Quelle: Carsten Rehder/dpa)

Kampfmittelspezialisten haben die Weltkriegsbombe britischer Herkunft in Kiel erfolgreich entschärft. Sie setzten dafür die sogenannte Wasserschneidetechnik ein. 

Experten des Kampfmittelräumdienstes haben am Mittwoch in Kiel eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. "Der Detonator musste vor Ort gesprengt werden", sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur. Wegen des schlechten Zustands der britischen 250-Kilo-Bombe setzte der Kampfmittelräumdienst dabei sogenannte Wasserschneidetechnik ein. 

Der Blindgänger war bei Bauarbeiten auf der Werft ThyssenKrupp Marine Systems gefunden worden. Wegen der Arbeiten mussten am Morgen etwa 3.000 Menschen ihre Wohnungen am Ost- und Westufer der Förde verlassen. Für die Zeit der Entschärfung wurde auch der Schiffsverkehr auf der Förde eingestellt.

Verwendete Quellen:
  • Stadt Kiel
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal