Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Jamaika-Koalition bekennt sich erneut für A 20-Ausbau

Kiel  

Jamaika-Koalition bekennt sich erneut für A 20-Ausbau

23.01.2020, 12:55 Uhr | dpa

Jamaika-Koalition bekennt sich erneut für A 20-Ausbau. Autos fahren hinter einem Hinweisschild zur A 20 auf der Autobahn

Autos fahren hinter einem Hinweisschild zur A20 auf der Autobahn. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Jamaika-Koalition von CDU, Grünen und FDP hat sich erneut zum Ausbau der Autobahn A20 bekannt. Ein am Donnerstag im Landtag in Kiel eingereichter Antrag der Jamaika-Koalition wurde einstimmig beschlossen. Darin heißt es: "Der Landtag unterstützt den zügigen Weiterbau der A20 wie vom Bund vorgesehen ausdrücklich und steht dabei hinter der geplanten Trassenführung inklusive der Elbquerung zwischen Glückstadt und Drochtersen."

Die oppositionelle SPD hatte die Jamaika-Koalition mit einem ähnlichen Antrag in Zugzwang gebracht, ihren Änderungsantrag einzubringen. Zwischen CDU und FDP einerseits und den Grünen bestehen seit langem inhaltliche Differenzen über die Notwendigkeit der A 20. Im Koalitionsvertrag ist die weitere Planung der A20 vereinbart.

In der Debatte sagte Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP), die Botschaft des Tages sei, dass es weitergehe und vorangehe. Buchholz verwies auf Planungsfortschritte. SPD-Fraktionschef Ralf Stegner hielt Jamaika vor, bei der A20 ein Tempo wie eine Schnecke zu haben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal