Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Albrecht mit Lob und Kritik für Dünge-Kompromiss

Kiel  

Albrecht mit Lob und Kritik für Dünge-Kompromiss

21.02.2020, 17:42 Uhr | dpa

Albrecht mit Lob und Kritik für Dünge-Kompromiss. Jan Philipp Albrecht (Bündnis 90/Die Grünen)

Jan Philipp Albrecht hält einen Redebeitrag. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Schleswig-Holsteins Umwelt- und Landwirtschaftsminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) hat die Einigung der EU-Kommission und Bundesregierung auf schärfere Dünge-Vorgaben trotz einzelner Kritikpunkte begrüßt. "Eine EU-rechtskonforme Düngeverordnung ist längst überfällig und muss nun zügig verabschiedet werden", sagte Albrecht am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Dass der Bund dabei einheitliche Vorgaben zur Binnendifferenzierung bei den besonders belasteten roten Gebieten erarbeiten wolle, sei positiv.

"Unverständlich bleibt weiterhin, dass bereits gewässerschonend wirtschaftende Betriebe nicht individuell betrachtet werden können", kritisierte Albrecht. "Das benachteiligt diejenigen, die schon jetzt ihren Anteil für mehr Gewässer- und Klimaschutz leisten." Jetzt müsse es darum gehen, gezielte Anreize für die landwirtschaftlichen Betriebe zu schaffen, beim Gewässerschutz vorbildlich zu sein.

Die Einigung zwischen EU und der Bundesregierung war am Freitag in Berlin mitgeteilt worden. Jetzt müssen noch die Bundesländer zustimmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal