Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Polizei schränkt Flugreisen nach Sylt ein

Kiel  

Polizei schränkt Flugreisen nach Sylt ein

17.03.2020, 10:42 Uhr | dpa

Polizei schränkt Flugreisen nach Sylt ein. Sylt-Flughafen

Ein Flugzeug steht auf der Nordseeinsel Sylt in Tinnum (Schleswig-Holstein) neben dem Flughafengebäude. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus schränkt die Polizei die Anreise per Flugzeug nach Sylt ein. "Diejenigen, die dort nicht ihren Erstwohnsitz haben, werden nach der Ankunft wieder zurückgeschickt", sagte der Sprecher des Landespolizeiamts, Torge Stelck, am Dienstag. Es gebe allerdings kein Landeverbot auf der Nordseeinsel.

Seit Montagmorgen dürfen die Inseln und Halligen in Schleswig-Holstein nach einer Entscheidung der Landesregierung nur noch Menschen betreten, die dort ihren Hauptwohnsitz haben. "Sollten Sie nicht vom Betretungsverbot ausgenommen sein, fordern wir Sie eindringlich auf, die Anreise zu unterlassen", appellierte die Polizei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal