Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kinopreis im Norden erstmals online und für alle Bewerber

Kiel  

Kinopreis im Norden erstmals online und für alle Bewerber

08.04.2020, 16:55 Uhr | dpa

Doppelte Premiere: Schleswig-Holstein hat seinen Kinopreis erstmals online verliehen und damit außerdem alle 29 Bewerber ausgezeichnet. "Die Corona-Pandemie hat uns veranlasst, das Drehbuch für den Kinopreis umzuschreiben", sagte Kulturministerin Karin Prien (CDU) am Donnerstag in einer Video-Grußbotschaft. "Wir vergeben in diesem Jahr keine Hauptpreise, und wir haben das Preisgeld verdreifacht." So könnten insgesamt 150 000 Euro vergeben werden. Das Geld wird auf alle 29 eingegangenen Bewerbungen verteilt. "Wir folgen damit dem Rat der Jury und würdigen, was sie alle vereint: Kinos sind unverzichtbare Orte der Kultur in diesem Land", sagte Prien.

"Und wir alle wünschen uns, dass sie nach dieser Krise wieder für uns da sind", äußerte Prien im Hinblick auf die Kinos. Das Preisgeld wird in diesem Jahr in drei Kategorien vergeben. 3 ehrenamtlich arbeitende Kinovereine ohne Haus erhalten je 1300 Euro, 12 Kinos mit einer Leinwand bekommen je 4000 Euro und 14 Kinos mit mehr als einer Leinwand je 7000 Euro. "Das ist ein weiterer Beitrag, um die Kinos durch die Krise zu bringen und ihre Existenz ein Stück weit zu sichern."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal