Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel: Konzertsaal im Schloss wird deutlich teurer

"Ehrgeiziges" Millionenprojekt  

Sanierung von Saal im Kieler Schloss wird teurer

26.05.2020, 09:37 Uhr | dpa

Kiel: Konzertsaal im Schloss wird deutlich teurer . Ein Konzert im Kieler Schloss: Die Renovierung des Konzertsaals wird deutlich teurer. (Quelle: dpa/Archivbild/picture alliance)

Ein Konzert im Kieler Schloss: Die Renovierung des Konzertsaals wird deutlich teurer. (Quelle: Archivbild/picture alliance/dpa)

Der Konzertsaal im Kieler Schloss soll erneuert werden – das könnte nun einige Millionen Euro mehr kosten. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer erklärt, wie er das "ehrgeizige Projekt" stemmen will. 

Die Sanierung des Konzertsaals des Kieler Schlosses wird deutlich teurer als geplant. "Die aktuelle Kostenschätzung liegt nun bei etwa 35,5 Millionen Euro", erklärte Kiels Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) am Montag. 

Die deutliche Steigerung liege vor allem an der Berücksichtigung der in den vergangenen Jahren erheblichen Steigerung der allgemeinen Baukosten. "Für die Finanzierung des ehrgeizigen Projektes wollen wir Bundesmittel beantragen, die möglicherweise einen Großteil der zusätzlichen Kosten ausgleichen", erklärte Kämpfer.

Ursprünglich hatten Gutachter im Jahr 2016 die Gesamtkosten auf rund 24,5 Millionen Euro geschätzt, aber schon damals darauf hingewiesen, dass die Untersuchungen nur einen ersten Eindruck des Bestands und der erforderlichen Arbeiten geben konnten. Inzwischen geht die Stadt jedoch davon aus, dass allein die Baupreise und Baunebenkosten um rund 9,2 Millionen Euro teurer werden. Hinzu kämen rund 1,8 Millionen Euro für die Erweiterung der Planungen um die bisherigen NDR-Flächen.

Der Projektsteuerer schlage nun zudem vor, zusätzlich einen Risikozuschlag von 15 Prozent der Gesamtkosten – rund 5,3 Millionen Euro – vorzusehen. Den bisherigen Planungen zufolge soll die Sanierung im Herbst 2021 beginnen. Ende April 2024 könnte dann der Konzertsaal wiedereröffnet werden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal