Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Bürgerfest zum deutsch-dänischen Grenzjubiläum abgesagt

Kiel  

Bürgerfest zum deutsch-dänischen Grenzjubiläum abgesagt

05.06.2020, 12:32 Uhr | dpa

Bürgerfest zum deutsch-dänischen Grenzjubiläum abgesagt. Daniel Günther

Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein. Foto: Christian Charisius/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die zum 100. Jahrestag der Grenzziehung zwischen Deutschland und Dänemark geplanten Festveranstaltungen des Landes am 23. August in Flensburg fallen wegen der Corona-Pandemie aus. Die Absage gab Ministerpräsident Daniel Günther in Absprache mit Landtagspräsident Klaus Schlie (beide CDU) in einem Brief an Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) bekannt, wie die Staatskanzlei am Freitag mitteilte. Für den Festakt gebe es einen Ersatztermin am 24. November in der Flens-Arena.

Da Großveranstaltungen bis mindestens zum 31. August untersagt seien, könnten auch das Bürgerfest in der Flensburger Innenstadt und der Festakt im Deutschen Haus nicht stattfinden, schrieb Günther. Es sei ausdrücklicher Wunsch gewesen, mit den beiden Veranstaltungen an die historischen Volksabstimmungen vor 100 Jahren zu erinnern und so ein sichtbares Zeichen für die gute Nachbarschaft zwischen Schleswig-Holstein und Dänemark zu setzen. Aber der Gesundheitsschutz habe in der Corona-Pandemie unverändert oberste Priorität.

Zum Festakt von Landesregierung und Landtag am 23. August hatten laut Staatskanzlei bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), die dänische Regierungschefin Mette Frederiksen und Folketingpräsident Henrik Dam Kristensen zugesagt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal