Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Vom Meer in die Berge: Günther sucht im Urlaub den Kontrast

Kiel  

Vom Meer in die Berge: Günther sucht im Urlaub den Kontrast

09.07.2020, 08:00 Uhr | dpa

Vom Meer in die Berge: Günther sucht im Urlaub den Kontrast. Ministerpräsidenten Daniel Günther steht am Timmendorfer Strand

Ministerpräsidenten Daniel Günther (CDU) steht auf der Seebrücke vom Timmendorfer Strand. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Von der Ostsee in die Alpen: Schleswig-Holsteins Ministerpräsidenten Daniel Günther zieht es auch in diesem Sommer im Urlaub in die Berge. "Wir haben vor neun Monaten einen Urlaub in Österreich gebucht, und den wollen wir auch antreten", sagte Günther (CDU) der Deutschen Presse-Agentur. Er habe die Berge gern als Kontrastprogramm zum Meer. Günther wohnt mit Ehefrau und seinen ein und vier Jahre alten Töchtern in Eckernförde an der Ostsee. Seinen Urlaub tritt der Regierungschef in der nächsten Woche an. Während seines Urlaubs wird Günther von seiner Stellvertreterin, Finanzministerin Monika Heinold (Grüne), vertreten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal