Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Probleme mit Messinstrumenten im AKW Brokdorf

Kiel  

Probleme mit Messinstrumenten im AKW Brokdorf

29.07.2020, 16:21 Uhr | dpa

Im Kernkraftwerk Brokdorf sind bei Messinstrumenten Probleme festgestellt worden. Zwei Messstellen in der sogenannten Störfallinstrumentierung verfügen nicht über die geforderten Qualifizierungsnachweise, wie die schleswig-holsteinische Reaktorsicherheitsbehörde am Mittwoch mitteilte. Zur Klärung der Ursache seien Experten hinzugezogen worden. Betreiber PreussenElektra habe das Ereignis fristgemäß gemeldet.

Zu den Störfall-Instrumenten in dem Kernkraftwerk gehört eine Vielzahl an Messstellen für unterschiedliche Parameter. Diese sollen bei Störfällen sicherheitstechnisch wichtige Infos über den Zustand der Anlage erfassen, anzeigen und aufzeichnen. Anders als die schleswig-holsteinischen Kernkraftwerke Krümmel und Brunsbüttel darf im AKW Brokdorf noch bis Ende 2021 Strom produziert werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal