Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Mutter erwürgt: Verteidigerplädoyer und Urteil erwartet

Kiel  

Mutter erwürgt: Verteidigerplädoyer und Urteil erwartet

08.09.2020, 17:59 Uhr | dpa

Mutter erwürgt: Verteidigerplädoyer und Urteil erwartet. Landgericht Kiel

Eingangsbereich am Landgericht Kiel. Foto: Frank Molter/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Im Prozess um den gewaltsamen Tod einer jungen Mutter in einem Rendsburger Hotel will das Kieler Landgericht heute das Urteil verkünden. Zuvor plädiert noch die Verteidigung (11.00 Uhr). Die Staatsanwaltschaft beantragte wegen Totschlags 13 Jahre Haft. Demnach erwürgte der 25-jährige Angeklagte die Frau im Streit um den gemeinsamen Sohn. Das erst sechs Monate alte Kind lag neben der toten Mutter unversehrt auf dem Kopfkissen. Der Angeklagte gestand das Verbrechen zu Prozessbeginn.

Der aus Tunesien stammende Mann hätte sich dem Opfer nicht nähern dürfen. Es bestand eine Gewaltschutzanordnung. Dagegen soll er schon früher verstoßen haben. Die Frau habe dem Treffen im Hotel aber zugestimmt, um ihm ein Zusammentreffen mit dem Sohn zu ermöglichen. Das Kind lebt inzwischen bei der Mutter des Opfers. Sie und eine Schwester der 28-Jährigen sind Nebenklägerinnen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal