Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel: Arbeitskampf geht mit Warnstreiks weiter – Kitas dicht

Arbeitskampf im öffentlichen Dienst  

Erneut Warnstreiks in Kiel – Kitas bleiben dicht

24.09.2020, 07:50 Uhr | dpa

Kiel: Arbeitskampf geht mit Warnstreiks weiter – Kitas dicht. Ein Streikender mit einer gelben Weste (Symbolbild): In Kiel steht ein Warnstreik an. (Quelle: dpa/Christophe Gateau)

Ein Streikender mit einer gelben Weste (Symbolbild): In Kiel steht ein Warnstreik an. (Quelle: Christophe Gateau/dpa)

Erneut kommt es in Kiel zu einem Warnstreik im öffentlichen Dienst: Diesmal sind Ämter und Kitas betroffen. 

In Ämtern und Kitas muss in Kiel am heutigen Donnerstag mit Einschränkungen gerechnet werden. Grund sind weitere Warnstreiks, mit denen die Gewerkschaften im Norden im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen wollen.

In der Landeshauptstadt würden die meisten städtischen Kindertageseinrichtungen geschlossen bleiben, teilte die Stadt mit. Beim Abfallwirtschaftsbetrieb wird demnach der Wertstoffhof Daimlerstraße und das Kundenzentrum Kleiner Kiel nicht öffnen.

Die Gewerkschaften fordern für die bundesweit 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten von Bund und Kommunen 4,8 Prozent mehr Geld, mindestens aber 150 Euro, bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Am vergangenen Wochenende war die zweite Verhandlungsrunde ohne Ergebnis geblieben. Auch in anderen Bundesländern gibt es bereits Warnstreiks.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal