Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Holstein Kiel peilt trotz Personalnot in Würzburg Sieg an

Kiel  

Holstein Kiel peilt trotz Personalnot in Würzburg Sieg an

18.10.2020, 01:11 Uhr | dpa

Holstein Kiel peilt trotz Personalnot in Würzburg Sieg an. Ole Werner

Kiels Trainer Ole Werner. Foto: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Holstein Kiel will die Gunst der Stunde nutzen und den Top-Start in die Saison der 2. Fußball-Bundesliga vergolden. Die Schleswig-Holsteiner sind als Überraschungs-Spitzenreiter in den 4. Spieltag gegangen. Sie wollen heute beim noch sieglosen Aufsteiger Würzburger Kickers die Punkte acht bis zehn einfahren und damit ihre Tabellenführung verteidigen. Allerdings muss Trainer Ole Werner ohne Stammtorhüter Thomas Dähne (Quarantäne nach positivem Corona-Test) auskommen. Ihn vertritt Ioannis Gelios. Zudem stehen dem Coach die verletzten Stürmer Fin Bartels und Lion Lauberbach nicht zur Verfügung. Dafür kommt Neuzugang Joshua Mees wahrscheinlich erstmals zum Zuge.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal