Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Universitätsklinikum in Kiel mit mehr Transplantationen

Kiel  

Universitätsklinikum in Kiel mit mehr Transplantationen

01.12.2020, 15:07 Uhr | dpa

Universitätsklinikum in Kiel mit mehr Transplantationen. Medizinisches Personal versorgt im Krankenhaus einen Patienten

Medizinisches Personal versorgt im Krankenhaus einen Patienten. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) hat in Kiel in diesem Jahr bisher 55 Lebertransplantationen vorgenommen und damit fast doppelt so viele wie 2019 (28). Dagegen sanken die Transplantationszahlen in Deutschland insgesamt und weltweit, wie das Klinikum am Dienstag mitteilte. Zur Begründung für die Entwicklung in Schleswig-Holstein gab das Klinikum an, das Land sei von der Corona-Pandemie weniger stark betroffen als andere Regionen. Aufgrund der im Zuge der Pandemie erweiterten Intensivkapazitäten habe das UKSH mehr schwerkranke Leberpatienten übernehmen können. Am Campus Kiel gab es in diesem Jahr bisher außerdem 9 Herz-, 34 Nieren- und 2 Pankreastransplantationen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal