Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Corona: 527 000 Euro für Handballclubs in Schleswig-Holstein

Kiel  

Corona: 527 000 Euro für Handballclubs in Schleswig-Holstein

02.12.2020, 15:41 Uhr | dpa

Corona: 527 000 Euro für Handballclubs in Schleswig-Holstein. Handball

Spieler versuchen an den Ball zu kommen. Foto: Jens Wolf/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Schleswig-Holstein unterstützt die Handball-Bundesligisten des Landes in der gegenwärtigen Corona-Pandemie mit etwas mehr als einer halben Million Euro. Wie die "Lübecker Nachrichten" am Mittwoch berichteten, erhalten die Erstligisten THW Kiel und SG Flensburg-Handewitt je 200 000 Euro. An den Männer-Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau gehen 100 000 Euro und an die Zweitliga-Frauen des TSV Nord-Harrislee 27 710,55 Euro.

Gezahlt werden "einmalige Beihilfen als Billigkeitsleistung (im Sinne des § 53 Landeshaushaltsordnung) zur Überwindung von Liquiditätsengpässen", teilte das Landesinnenministerium der Zeitung mit. Zusätzliches Geld können die Clubs aus dem Bundesprogramm "Coronahilfen Profisport" erhalten. Der Bund hat für die Bundesligisten im Handball, Basketball und Eishockey Corona-Hilfen von 200 Millionen Euro bewilligt, die den Ausfall der Zuschauereinnahmen bis Ende 2020 kompensieren sollen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: