Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Holstein Kiel: Auf Platz eins nach Sieg gegen Nürnberg

Zurück auf Platz eins  

Holstein Kiel siegt gegen Nürnberg

17.12.2020, 10:25 Uhr | dpa

Holstein Kiel: Auf Platz eins nach Sieg gegen Nürnberg. Kiels Joshua Mees (l.) spielt Nürnbergs Tim Handwerker den Ball durch die Beine. Die Kieler führen nun die Tabelle an. (Quelle: dpa/Frank Molter)

Kiels Joshua Mees (l.) spielt Nürnbergs Tim Handwerker den Ball durch die Beine. Die Kieler führen nun die Tabelle an. (Quelle: Frank Molter/dpa)

Kurz vor Ende konnten die Kieler das Spiel gegen den 1. FC Nürnberg für sich entscheiden. Der Sieg war nicht der einzige Grund zur Freude für die Mannschaft.

Ein Traumtor von Fin Bartels hat Holstein Kiel zurück an die Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga gebracht. Der Rückkehrer von Werder Bremen traf am Mittwochabend in der 80. Minute per Seitfallzieher zum verdienten 1:0 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg. Für die "Störche" war es bereits der vierte Sieg in Serie, sie zogen dadurch in der Tabelle wieder am Hamburger SV vorbei.

"Wir haben im Moment einfach einen Lauf. Und dann geht so ein Ding eben auch mal rein", sagte der 33 Jahre alte Bartels nach dem Spiel in einem Sky-Interview. "In anderen Fällen geht der Ball über’s Dach und du machst dir den Rücken kaputt." Auf die Frage nach den Aufstiegsambitionen der Kieler antwortete der Torschütze: "Das wird die nächsten 22 Spiele nicht so weiter gehen. Aber das kann eine schöne Saison werden. Träumen darf man immer. Aber erstmal ist die harte Arbeit angesagt." Im letzten Zweitliga-Spiel des Jahres muss der Spitzenreiter am Sonntag zum SV Sandhausen.

Wenige Torschancen für die Kieler

In einem taktisch geprägten Spiel gegen harmlose Nürnberger waren Torchancen lange Zeit Mangelware. Die beste Gelegenheit in der ersten Halbzeit vergab Joshua Mees, dessen Kopfball nach einer Flanke von Jae-Sung Lee in der 26. Minute knapp am linken Pfosten vorbeistrich. Die Nürnberger brachten den Ball mit ihrer einzigen Chance sogar im gegnerischen Tor unter, der Treffer von Fabian Schleusener fand wegen dessen Abseitsstellung aber zu Recht keine Anerkennung (20.).

Nach dem Wiederanpfiff intensivierten die Kieler ihre offensiven Bemühungen, fanden allerdings nur ganz selten eine Lücke in der äußerst kompakten Defensive der Gäste. Die einzige Ausnahme: Routinier Bartels nach Vorlage des eingewechselten Fabian Reese.

"Das war eine sehr reife Leistung von uns", sagte Kapitän Hauke Wahl. "Wir bleiben am Boden – und wir sind hungrig. Jetzt wollen wir am Sonntag noch einmal nachlegen!"

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal