Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Günther: Konnten die Alten nicht ausreichend schützen

Kiel  

Günther: Konnten die Alten nicht ausreichend schützen

27.01.2021, 08:52 Uhr | dpa

Günther: Konnten die Alten nicht ausreichend schützen. Daniel Günther sitzt im Landtag von Schleswig-Holstein

Daniel Günther (CDU), Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, sitzt im Landtag. Foto: Axel Heimken/dpa (Quelle: dpa)

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat eingeräumt, dass der Schutz älterer Menschen vor dem Coronavirus nicht ausreichend gelungen ist. "In der Tat ist das etwas, was wirklich bitter ist, dass es uns nicht gelungen ist, in ausreichendem Maße ältere Menschen und diejenigen, die insbesondere von einem schweren Verlauf betroffen sind, auch so gut zu schützen, wie das eigentlich ja unser Ziel sein muss", sagte Günther im Interview von NDR Info.

Er sagte, die Maßnahmen seien fortwährend nachgeschärft worden. "Wir mussten aber auch immer ein bisschen einen Abgleich damit machen, dass es natürlich auch das berechtigte Interesse gibt, dass beispielsweise Besuche ermöglicht werden", sagte Günther. "Wir versuchen so gut wie möglich zu schützen. Aber die bittere Bilanz ist: Ein ganz, ganz großer Teil der Menschen, die verstorben sind, sind in Alten- und Pflegeeinrichtungen verstorben, und das ist eine bittere Bilanz, das lässt sich wirklich überhaupt nicht schönreden."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal