Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Ladenöffnung: Andrang in Norderstedt auch aus Hamburg

Kiel  

Ladenöffnung: Andrang in Norderstedt auch aus Hamburg

08.03.2021, 14:39 Uhr | dpa

Ladenöffnung: Andrang in Norderstedt auch aus Hamburg. Norderstedter Herold-Center

Kunden gehen nach dem mehrwöchigen, coronabedingten Lockdown mit Einkaufstaschen durch das Herold-Center in Norderstedt. Foto: Markus Scholz/dpa (Quelle: dpa)

Am ersten Tag der Geschäftsöffnung in Schleswig-Holstein nach wochenlangem Lockdown haben auch zahlreiche Hamburger einen Einkaufsbummel beim nördlichen Nachbarn unternommen. Im Norderstedter Herold-Center beispielsweise herrschte bereits am Montagvormittag lebhafter Betrieb; ein guter Teil der Parkplätze im Parkhaus war von Autos aus Hamburg belegt. Deutlich ruhiger ging es im Mode-Outlet in Neumünster und in der Kieler Innenstadt zu.

In Schleswig-Holstein als Vorreiter durften wegen relativ niedriger Corona-Infektionszahlen am Montag die Geschäfte wieder öffnen. Nur in Flensburg blieben die Läden geschlossen - dort ist die Corona-Lage deutlich angespannter als im Rest des Landes.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal