Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Schweigeminute im Landtag für Opfer der Corona-Pandemie

Kiel  

Schweigeminute im Landtag für Opfer der Corona-Pandemie

24.03.2021, 01:34 Uhr | dpa

Schweigeminute im Landtag für Opfer der Corona-Pandemie. Landtagssitzung in Kiel

Die Abgeordneten sitzen im Landtag. Foto: Frank Molter/dpa (Quelle: dpa)

Mit einer Schweigeminute hat der Landtag in Kiel am Mittwoch der Opfer der Corona-Pandemie gedacht. Bisher sind im nördlichsten Bundesland mehr als 1400 Menschen mit einer Corona-Infektion gestorben. "Erstes deutsches Todesopfer war ein Mann aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg, der am 8. März während eines Urlaubs in Ägypten verstarb", sagte Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) zum Auftakt der dreitägigen März-Sitzung.

"Wir alle durchleben eine Zeit großer Unsicherheit, großer Sorgen und oft voller Einsamkeit." Der Tod vieler Gestorbener sei noch schwerer zu ertragen, da man nicht richtig voneinander Abschied nehmen könne. "Es fehlt auch die persönliche Begegnung, die persönliche Beileidsbekundung, das Mitgefühl bei der Trauerfeier, wenn Familie, Freundinnen und Freunde nicht so teilnehmen können, wie es in normalen Zeiten üblich gewesen wäre", sagte Schlie.

Ein entscheidender Schlüssel zum Besiegen des Virus sei die Bereitschaft der Bürger, die zur Bekämpfung der Pandemie ergriffenen Maßnahmen mitzutragen, betonte der Parlamentspräsident. "Für ihre Disziplin und ihre Solidarität mit den Schwachen, den Gefährdeten, kann ihnen nicht oft genug gedankt werden."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: