Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Schleswig-Holstein setzt Bäderverordnung bis 2. Mai aus

Kiel  

Schleswig-Holstein setzt Bäderverordnung bis 2. Mai aus

16.04.2021, 15:11 Uhr | dpa

Schleswig-Holstein setzt Bäderverordnung bis 2. Mai aus. Bernd Buchholz

Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz. Foto: Frank Molter/dpa (Quelle: dpa)

In Schleswig-Holsteins Tourismusorten wird es bis Anfang Mai keine Sonntagsöffnungen von Geschäften geben. Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) setzte die sogenannte Bäderverordnung am Freitag bis einschließlich 2. Mai aus. "Bis dahin werden wir prüfen, ob und in welchen Modellprojekten eine Sonntagsöffnung bei vertretbaren Inzidenzwerten Sinn machen könnte", sagte Buchholz in Kiel.

Aufgrund der hohen Infektionszahlen sei eine landesweit geltende Bäderregelung derzeit nicht vorstellbar und wegen der nicht vorhandenen Übernachtungstouristen auch nicht notwendig, sagte der Minister. Bis zum 2. Mai sollen nach derzeitiger Planung die Konzepte aller touristischen Modellprojekte im Detail vorliegen.

In Schleswig-Holstein dürfen Läden laut Bäderverordnung in 95 Städten und Gemeinden vom 15. März bis zum 31. Oktober und vom 17. Dezember bis zum 8. Januar sonntags jeweils sechs Stunden lang öffnen. Wegen der Corona-Pandemie sind die Hotels und Ferienwohnungen im Norden aktuell aber geschlossen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal