Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Rollstuhlfahrer nutzt wiederholt Hilfsbereitschaft aus

Kiel  

Rollstuhlfahrer nutzt wiederholt Hilfsbereitschaft aus

21.04.2021, 15:49 Uhr | dpa

Rollstuhlfahrer nutzt wiederholt Hilfsbereitschaft aus. Polizei-Schild

Ein Polizei-Schild hängt an einem Polizeipräsidium. Foto: Roland Weihrauch/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein Rollstuhlfahrer hat in Kiel zum wiederholten Mal die Hilfsbereitschaft einer Frau für seine sexuellen Bedürfnisse ausgenutzt. Der 50-Jährige habe dabei bereits am 25. März in einem Einkaufszentrum sein Opfer um Hilfe bei einem Toilettengang gebeten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Dort sei es dann zum Versuch einer sexuellen Nötigung gekommen. Die Frau informierte das Sicherheitspersonal und die Polizei. Beamte trafen den Mann noch vor Ort an. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Nach Polizeiangaben geht der Mann seit Jahren nach demselben Muster vor. Die Ermittler suchen nach möglichen weiteren Opfern in den vergangenen Monaten. Sie können sich unter der Rufnummer 0431-1603333 melden. Die Polizei ermittelt gegen den Kieler wegen des Verdachts der versuchten sexuellen Nötigung und des Hausfriedensbruchs. Bereits im August vergangenen Jahres hatte die Polizei nach einem Vorfall in einem Kieler Café nach möglichen weiteren Opfern gesucht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal