Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kiel will nach zweiter Pause "vernünftig auf Platz stehen"

Kiel  

Kiel will nach zweiter Pause "vernünftig auf Platz stehen"

22.04.2021, 15:55 Uhr | dpa

Kiel will nach zweiter Pause "vernünftig auf Platz stehen". Ole Werner am Seitenrand

Kiels Trainer Ole Werner steht an der Seitenlinie und beobachtet das Spiel. Foto: Guido Kirchner/dpa (Quelle: dpa)

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel startet in ein Saisonfinale mit vielen Fragezeichen. Die Mannschaft muss am Samstag (13.00 Uhr/Sky), nur drei Trainingstage nach der jüngsten Quarantäne-Pause, beim VfL Osnabrück antreten. "Es wäre gut gewesen für uns, wenn wir gegen eine Mannschaft spielen würden, die vielleicht nicht die letzten sechs Wochen komplett trainieren konnte", sagte Trainer Ole Werner am Donnerstag in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Seine Mannschaft war in den vergangenen sechs Wochen 28 Tage in Quarantäne.

Seit Mittwoch trainiert das Team wieder gemeinsam. "Jeder ist froh, sich außerhalb der eigenen vier Wände zumindest auf dem Platz bewegen zu können. Jeder ist froh, den Kollegen wiedersehen zu können", berichtete Werner, der seine Mannschaft in der kurzen Vorbereitungszeit an zuvor praktizierte Abläufe und das geforderte Spieltempo heranführen will. "Wir müssen uns auf gewisse Phasen einstellen, in denen wir Probleme haben", sagte Werner über die bevorstehende Partie bei den abstiegsbedrohten Osnabrückern.

Dabei stehen ihm Torhüter Ioannis Gelios sowie die Feldspieler Alexander Mühling und Aleksandar Ignjovski nach Covid-19-Erkrankungen noch nicht zur Verfügung. Stefan Thesker und Mikkel Kirkeskov absolvieren derzeit Reha-Training.

Dennoch will der Coach "alles auf die Beine stellen, dass wir am Samstag vernünftig auf dem Platz stehen". Sein Team nimmt derzeit Platz sechs mit acht Punkten Rückstand auf den Zweiten Greuther Fürth ein, hat als einziges Team der Liga aber vier Partien weniger als gefordert gespielt. Über die Aufstiegschancen will der Trainer nicht spekulieren: "Es bringt nichts, sich darüber Gedanken zu machen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal