Sie sind hier: Home > Regional > Kiel >

Kieler Landtag sendet deutliches Signal gegen Antisemitismus

Gewalt in Nahost  

Kieler Landtag sendet deutliches Signal gegen Antisemitismus

19.05.2021, 11:39 Uhr | dpa

Kieler Landtag sendet deutliches Signal gegen Antisemitismus. Christopher Vogt (FDP), Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion (Symbolbild): Der Kieler Landtag positioniert sich mit einer Aktion gegen Antisemitismus im Bezug auf die Gewalt in Nahost. (Quelle: dpa/Christian Charisius)

Christopher Vogt (FDP), Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion (Symbolbild): Der Kieler Landtag positioniert sich mit einer Aktion gegen Antisemitismus im Bezug auf die Gewalt in Nahost. (Quelle: Christian Charisius/dpa)

Der Nahost-Konflikt hat auch Deutschland erreicht: In vielen deutschen Städten finden Proteste statt. Nun positioniert sich auch der Kieler Landtag.

Der Schleswig-Holsteinische Landtag hat ein klares Signal gegen Antisemitismus gesendet. "Wir stehen an der Seite Israels", sagte der FDP-Fraktionsvorsitzende Christopher Vogt am Mittwoch in einer Aktuellen Stunde vor dem Hintergrund der Gewalteskalation im Nahen Osten.

"Das Existenzrecht Israels und die Sicherheit Isreals sind deutsche Staatsräson." Die SPD-Landesvorsitzende Serpil Midyatli sagte, Raketenangriffe gegen Israel seien nicht zu rechtfertigen. Antisemitismus sei immer antidemokratisch.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: