Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

1. FC Köln: Deal mit Benedikt Höwedes wohl geplatzt

Sport-Freitag im Live-Blog  

Höwedes-Deal mit 1. FC Köln wohl geplatzt

24.01.2020, 17:59 Uhr | t-online.de, tme

1. FC Köln: Deal mit Benedikt Höwedes wohl geplatzt. Wird wohl nicht zum 1. (Quelle: dpa/Guido Kirchner)

Wird wohl nicht zum 1. FC Köln wechseln: Benedikt Höwedes. (Quelle: Guido Kirchner/dpa)

Egal ob 1. FC Köln, Fortuna, Viktoria oder die vielen kleineren Kölner Sportvereine: Sport spielt in Köln eine riesige Rolle – auch abseits des Fußballs. In unserem Live-Blog finden Sie darum alle wichtigen Informationen rund um das Thema Sport in der Region.

17.59 Uhr: Das war es für heute!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Wir wünschen ein schönes Wochenende und freuen uns, wenn Sie am Montag wieder bei uns vorbeischauen, wenn wir wieder aktuelle Meldungen aus dem Kölner Lokalsport für Sie haben.

17.37 Uhr: Kölner Haie holen früheren NHL-Stürmer

Die Kölner Haie haben nach neun Niederlagen in Serie für den Kampf um die Playoffs in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) noch einmal personell nachgelegt. Die Rheinländer verpflichteten den früheren NHL-Stürmer Justin Fontaine. Der 32 Jahre alte Kanadier erhält einen Vertrag bis zum Saisonende und könnte vorbehaltlich eines erfolgreichen Medizin-Checks schon am Dienstag gegen Nürnberg erstmals zum Kader gehören. Das teilten die Haie am Freitag mit. In der nordamerikanischen Profiliga erzielte Fontaine in 216 Spielen für Minnesota Wild 29 Tore und bereitete 43 Treffer vor.

"Justin ist ein sehr erfahrener Stürmer, von dem wir uns positive Impulse für unsere Mannschaft sowie zusätzliche Torgefahr erwarten", erklärte Sportdirektor Mark Mahon. Zuletzt spielte Fontaine für Kunlun Red Star in der osteuropäischen Liga KHL.

16.25 Uhr: Liveticker Borussia Dortmund gegen 1. FC Köln

Hier können Sie die Partie auf t-online.de im Liveticker ab 20.30 Uhr verfolgen.

15.51 Uhr: Voraussichtliche Aufstellung des 1. FC Köln

Vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund hat der Sportinformationsdienst die Aufstellung der Mannschaft wie folgt beschrieben: 

Horn – Ehizibue, Bornauw, Czichos, Katterbach – Skhiri, Hector – Thielmann, Uth, Jakobs – Cordoba.

13.25 Uhr: Kölner Haie mit Niederlagenserie

Nach der neunten Niederlage in Folge liegen bei den Kölner Haien die Nerven blank. Wie der Sportinformationsdienst berichtet, habe Trainer Mike Stewart sogar das hauseigene Filmteam, das eine Doku dreht, aus der Kabine nach der Niederlage geworfen. "Wir sind so in der Kacke drin, dass wir den Torhüter einfach mal mit reinschieben müssen", forderte etwa Stürmer Marcel Müller.

12.20 Uhr: Matchday für den 1. FC Köln

Heute geht es für die Kölner gegen Borussia Dortmund. Das Spiel dürfte spannend werden, da der 1. FC Köln nach einer Siegesserie wieder gewinnen will, aber auch der BVB stark mit Erling Haaland und Co. ist.

12.18 Uhr: Testspiel für Fortuna Köln

Für Fortuna Köln geht es erst nächste Woche in die Restrunde. Heute steht dennoch ein Testspiel gegen FC Hürth an.

Während für den Rest der Liga an diesem Wochenende der Startschuss für die Restrunde fällt, müssen wir uns noch bis zur...

Gepostet von Fortuna Köln am Freitag, 24. Januar 2020

9.55 Uhr: Pavel Dotchev blickt auf Spiel gegen CFC voraus

Viktoria Köln trifft am Wochenende auf den Chemnitzer FC. Was sich Viktoria-Coach Pavel Dotchev von der Partie erhofft, hat er im Video-Interview auf der Facebookseite des Vereins erzählt:

"Chemnitz ist ein direkter Konkurrent von uns!" - Pavel Dotchev im Kurzinterview vor der Partie gegen den Chemnitzer FC! #CFCVIK #Vussball

Gepostet von FC Viktoria Köln 1904 e.V. am Freitag, 24. Januar 2020

8.44 Uhr: Kölner NHL-Star wünscht sich mehr Aufmerksamkeit für Eishockey

Der deutsche Eishockey-Superstar Leon Draisaitl findet es verwunderlich, worüber im Fußball in Deutschland mitunter berichtet wird. "Die Sachen, die teilweise über den Fußball geschrieben werden - wen interessiert das denn noch?", fragte der Stürmer vom NHL-Team Edmonton Oilers in einem Interview des Portals "sportbuzzer.de", das am Freitag veröffentlicht wurde. 

Der 24-Jährige wünscht sich mehr Aufmerksamkeit für seinen Sport in seiner Heimat. In erster Linie müssten die Medien es auch annehmen, mehr über Eishockey zu berichten. Das passiere leider immer nur sporadisch. "Ich kann nur versuchen, durch meine Spielweise den Eishockeysport zu pushen und das deutsche Eishockey nach vorn zu bringen", sagte Draisaitl.

7.53 Uhr: Höwedes-Deal mit 1. FC Köln wohl geplatzt

Der Wechsel von Fußball-Weltmeister Benedikt Höwedes zum 1. FC Köln ist wohl geplatzt. "Benni hat echt für die Aufgabe in Köln gebrannt und wäre bereit gewesen, auf einiges zu verzichten. Aber letztlich haben wir uns in diesem entscheidenden Punkt nicht einigen können", sagte Höwedes-Berater Volker Struth dem "Kölner Express" am Donnerstag. Höwedes habe eine endgültige Lösung angestrebt. "Er wollte eine Option über den Sommer hinaus. Dazu war der FC nicht bereit", sagte Struth.

Die Rheinländer wollten den ehemaligen Schalker zunächst nur ausleihen, sein Club Lokomotive Moskau spekulierte wohl auf eine anschließende Kaufoption. 

7.30 Uhr: Hallo, Köln!

Guten Morgen, Köln! Auch an diesem Freitag berichten wir wieder über alles, was im Lokalsport in Köln wichtig ist. Wenn Sie Anregungen oder Kritik für uns haben, können Sie uns gerne einen Kommentar unter dem Artikel schreiben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Live-Diskussion öffnen (0 Kommentare)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal