Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln verpflichtet tunesischen Nationalspieler Skhiri

Köln  

Köln verpflichtet tunesischen Nationalspieler Skhiri

29.07.2019, 17:10 Uhr | dpa

Köln verpflichtet tunesischen Nationalspieler Skhiri. Ellyes Skhiri

Ellyes Skhiri (r) aus Tunesien und Harry Kane aus England kämpfen um den Ball. Foto: Andreas Gebert/Archivbild (Quelle: dpa)

Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln hat sich mit dem tunesischen Fußball-Nationalspieler Ellyes Skhiri verstärkt. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler kommt vom französischen Erstligisten HSC Montpellier und unterschrieb am Montag einen Vertrag bis 30. Juni 2023. Über die Ablöse-Modalitäten gab der FC nichts bekannt. Laut Medienberichten soll die Summe zwischen vier und sechs Millionen Euro betragen.

"Ellyes ist ein großer, lauf- und zweikampfstarker Spieler mit viel Spielübersicht und gutem Passspiel. Obwohl er bereits viel Erfahrung gesammelt hat, ist er mit 24 Jahren auch noch entwicklungsfähig", sagte FC-Geschäftsführer Armin Veh.

Ins Trainingslager nach Kitzbühel wird Skhiri noch nicht nachreisen, da er nach dem Afrika-Cup noch Urlaub hat. Er soll in etwa zwei Wochen zu seiner neuen Mannschaft stoßen. Bei dem Turnier in Ägypten hatte der 23-malige Nationalspieler mit Tunesien Platz vier erreicht. Skhiris Vertrag in Montpellier, wo er in vier Spielzeiten 133 Pflichtspiele bestritt, wäre 2020 ausgelaufen. In ihm hat Köln nach dem Belgier Birger Verstraete von KAA Gent den erhofften zweiten "Sechser" verpflichtet.

"Der Wechsel in die Bundesliga kommt für mich zum richtigen Zeitpunkt. Der FC ist ein großer, spannender Club mit viel Tradition, mit dem ich mich sehr gut identifizieren kann. Ich freue mich auf Köln, auf meine neuen Mitspieler und die fantastischen Fans", wird Skhiri in einer FC-Mitteilung vom Montag zitiert.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal