Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Helfer fischen E-Scooter aus Aachener Weiher

Große Aufräumaktion  

Helfer fischen E-Scooter aus Aachener Weiher in Köln

27.08.2019, 08:27 Uhr | t-online.de, dpa

Köln: Helfer fischen E-Scooter aus Aachener Weiher. Aachener Weiher in Köln: Bei einer Aufräumaktion fischten Helfer mindestens vier E-Scooter aus dem Wasser. (Quelle: imago images/Schöning)

Aachener Weiher in Köln: Bei einer Aufräumaktion fischten Helfer mindestens vier E-Scooter aus dem Wasser. (Quelle: Schöning/imago images)

Am Sonntag haben Freiwillige bei einer Aufräumaktion weggeworfene E-Scooter und Leihfahrräder aus dem Aachener Weiher gezogen. Die Initiative "Krake" war bei der großangelegten Aktion vor Ort.

Etwa 70 Freiwillige haben am Sonntag bei einer Aufräumaktion E-Scooter und Leihfahrräder aus dem Aachener Weiher in Köln gefischt. Die große Aktion der Initiative "Krake" ("Kölner Rhein-Aufräum-Kommando-Einheit"), an der auch der NABU und die Kölner Stadtentwässerungsbetriebe beteiligt waren, ging etwa vier Stunden lang.

Neben mehreren Fahrrädern hätten Taucher auf dem Grund auch einige E-Scooter gefunden. Mindestens vier sollen es gewesen sein. Das teilte der Organisator Christian Stock von der Initiative "Krake" mit. Die E-Tretroller wurden dem zuständigen Verleih-Betrieb und dem Ordnungsamt gemeldet – offensichtlich, ohne dass sich an der Wegwerf-Praxis etwas änderte. "Der erste E-Scooter ist heute schon wieder im Weiher gelandet", so Stock am Montag auf dpa-Anfrage.

Rund 800 Kilogramm Müll gesammelt

Von der Zahl der versunkenen Fahrzeuge ist Stock nicht überrascht. Bei einer Aufräumaktion vor einem Jahr seien schon zahlreiche Leihräder aus dem Weiher gefischt worden, erklärt er. Auch eine Gaspistole wurde gefunden. Die wurde der Polizei übergeben.


In der Zeit, in der Taucher und Boote der Stadtentwässerungsbetriebe auf dem Weiher unterwegs waren, sammelten andere Helfer den Müll an Land ein. Rund 800 Kilogramm kamen dabei zusammen. Und schon in einigen Wochen soll es weitergehen: Am 14. September ist die nächste Aufräumaktion geplant. Diese findet dann am Rheinufer statt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • "Kölner Stadt-Anzeiger"

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal