Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

1. FC Köln: Umweltschützer wollen Pläne des Bundesligisten verhindern

Bauvorhaben im Grüngürtel  

Umweltschützer wollen Pläne des 1. FC Köln verhindern

28.08.2019, 12:30 Uhr | cf, t-online.de

1. FC Köln: Umweltschützer wollen Pläne des Bundesligisten verhindern.  (Quelle: 1. FC Köln/Visualisierung)

Visualisierung der Ausbaupläne: Der 1. FC Köln plant drei neue Kunstrasenplätze, die auf dem Bild links zu sehen sind. (Quelle: 1. FC Köln/Visualisierung)

Der 1. FC Köln will sein Trainingsgelände deutlich erweitern. Doch das passt nicht jedem. Denn das Areal liegt in einem Landschaftsschutzgebiet. Nun schalten sich Umweltschützer ein.

Aktivisten des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) halten die Erweiterungspläne für das Trainingsgelände des 1. FC Kölns für rechtswidrig. Laut "Kölner Stadt-Anzeiger" bereiten die Umweltschützer deshalb nun eine Klage vor, sollte sich eine Mehrheit im Stadtrat für die Erweiterung aussprechen.

Der Erstligist plant, sein Trainingsgelände am Geißbockheim, das im Landschaftsschutzgebiet Grüngürtel liegt, zu vergrößern. So sollen drei neue Kunstrasenplätze für den Nachwuchsbereich und ein Leistungszentrum entstehen.

Der Verein spricht von "einer maßvollen und landschaftsverträglichen Erweiterung seines in die Jahre gekommenen und viel zu kleinen Trainingsgeländes". Diese sei notwendig, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Außerhalb der Trainingszeiten wolle man die Plätze auch dem Breitensport zur Verfügung stellen.

Probleme beim Artenschutz

Nun schaltet sich der BUND ein. Denn die Kölner Ortsgruppe hält die Erweiterungspläne für rechtswidrig. "Bedeutsame Belange im Sinne des Baugesetzbuches, wie der Umweltschutz, seien in wesentlichen Punkten nicht zutreffend ermittelt und fehlerfrei bewertet worden", erklärte Vorstandsmitglied Helmut Röscheisen in einer Stellungnahme.

Ihr habt keine Lust auf Papierkram? Kein Problem, die Stellungnahme zur Bebauung der Gleueler Wiese durch den FC kann...

Gepostet von BUND Köln am Dienstag, 27. August 2019

Probleme sehen die Umweltaktivisten vor allem beim Arten- und Klimaschutz. Die Gleueler Wiese und die angrenzenden Waldränder seien beispielsweise ein wichtiges Jagdgebiet für streng geschützte Fledermäuse, was bei den Bauvorhaben berücksichtigt werden müsse. Außerdem sei das Flutlicht schädlich für Fledermäuse und Nachtfalter und könne zur Desorientierung, weniger Nachwuchs und sogar Tötung von Individuen führen.

Bürgerinitiative kritisiert Pläne 

Gegenwind für die Pläne des 1. FC Köln kommt auch von der Bürgerinitiative "Grüngürtel für alle". Sie kämpft für den Erhalt der Gleueler Wiesen im Grüngürtel. "Die Wiese ist aktiv für unser Stadtklima und kühlt als Kaltluftschneise unsere Veedel an heißen Tagen", begründet die Initiative ihren Widerstand.


Bereits im Juli rechtfertigte sich der Vereinsvorstand. Das Projekt sei nicht schädlich für das Klima, es müssten keine Bäume gefällt werden und es seien keine Arten bedroht, heißt es in einer Mitteilung. Die Geschäftsführung des Vereins geht deshalb davon aus, dass die Pläne in naher Zukunft genehmigt werden.

Bis Ende August läuft noch die zweite Offenlegungsphase, in der sich jeder zu den Plänen äußern kann. Dies ist auch online möglich. Sowohl der 1. FC Köln als auch die Kritiker rufen dazu auf, Stellungnahmen abzugeben.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal