Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: A3 nach Wildunfall rund zwei Stunden gesperrt

Stundenlange Sperrung  

Fahrer kracht auf Autobahn bei Köln in Wildschweine

17.09.2019, 10:21 Uhr | dpa

Köln: A3 nach Wildunfall rund zwei Stunden gesperrt. Ein Warnschild auf der Straße: Auf der A3 hat es einen Unfall gegeben. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Symbolbild/own-images)

Ein Warnschild auf der Straße: Auf der A3 hat es einen Unfall gegeben. (Symbolbild) (Quelle: Symbolbild/own-images/imago images)

Auf der A3 hat es am Dienstagmorgen einen Wildunfall gegeben. Die Autobahn war bei Köln in Richtung Oberhausen zwei Stunden lang gesperrt. 

Die Autobahn 3 ist am Dienstagmorgen nach einem Unfall bei Köln in Richtung Oberhausen für rund zwei Stunden gesperrt worden. Zuvor war ein Autofahrer nahe der Anschlussstelle Köln-Mülheim mit zwei Wildschweinen zusammengeprallt, wie ein Polizeisprecher berichtete.


Die Tiere wurden dabei getötet. Während der Aufräum- und Reinigungsarbeiten musste die A3 in nördlicher Richtung gesperrt werden. Es kam zu mehreren Kilometern Stau. Gegen kurz vor 6.00 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal