Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Deutsche Bahn: Strecke zwischen Dortmund und Köln als Vorbild gegen Zugverspätungen

Neue Methode  

Bahnstrecke Dortmund-Köln dient als Vorbild gegen Zugverspätungen

05.12.2019, 15:25 Uhr | dpa, t-online.de

Deutsche Bahn: Strecke zwischen Dortmund und Köln als Vorbild gegen Zugverspätungen. ICE der Deutschen Bahn auf der Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main: Mit sogenannten Plankorridoren will die Bahn Verspätungen vermeiden. (Quelle: imago images/Wölk/Archivfoto)

ICE der Deutschen Bahn auf der Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main: Mit sogenannten Plankorridoren will die Bahn Verspätungen vermeiden. (Quelle: Wölk/Archivfoto/imago images)

Die Deutsche Bahn will Zugverspätungen mit einer besseren Zusammenarbeit ihrer Mitarbeiter eindämmen. Die Strecke zwischen Dortmund und Köln dient dabei als Vorbild.

Die Zugstrecke zwischen Dortmund und Köln soll Vorbild für eine neue Methode der Deutschen Bahn werden, Zugverspätungen zu vermeiden. Nachdem es bereits seit dem Frühjahr einen sogenannten Plankorridor zwischen Fulda und Mannheim gibt, würden solche Korridore nun auch in und um Hamburg sowie zwischen Würzburg und Nürnberg eingerichtet, teilte die Bahn am Donnerstag mit.

Das bedeutet, dass auf diesen überlasteten Strecken Mitarbeiter verschiedener DB-Sparten sowie anderer Eisenbahn-Unternehmen die Zugfahrten gemeinsam regeln.

Millionen-Ausgaben für Pünktlichkeit

Zwischen Dortmund und Köln sei es auf diese Weise gelungen, seit November 2018 mehrere tausend Zugverspätungen zu verhindern, sagte Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla. "Wir haben damit ein wirkungsvolles Instrument, um den Eisenbahnbetrieb stabiler zu machen.


Verspätungen in diesen überlasteten Abschnitten führen nach Unternehmensangaben immer wieder zu weiteren Verspätungen im Gesamtnetz. In das Management der beiden bestehenden Korridore seien in diesem Jahr jeweils 20 Millionen Euro investiert worden, hieß es. Weitere je 20 Millionen sind für die Abschnitte eingeplant, die nun hinzukommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal