Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Streit zwischen Kohl-Witwe und Autor: Gericht entscheidet

Köln  

Streit zwischen Kohl-Witwe und Autor: Gericht entscheidet

11.12.2019, 05:50 Uhr | dpa

Streit zwischen Kohl-Witwe und Autor: Gericht entscheidet. Heribert Schwan kommt in das Landgericht

Heribert Schwan, Autor, kommt in das Landgericht. Foto: Oliver Berg/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Im juristischen Hickhack zwischen der Witwe des früheren Bundeskanzlers Helmut Kohl und dessen Ghostwriter will das Kölner Landgericht am Mittwoch (9.15 Uhr) eine Entscheidung verkünden. Maike Kohl-Richter hatte das aktuelle Verfahren gegen den Journalisten Heribert Schwan angestrengt. Sie will erreichen, dass weitere Textstellen aus Schwans 2014 erschienenem Buch "Vermächtnis. Die Kohl-Protokolle" verboten werden.

Außerdem fordert Kohl-Richter vom Verlag Random House Auskunft über die mit dem Bestseller erzielten Gewinne, um dann gegebenenfalls auf Schadenersatz klagen zu können.

Das Buch enthielt zahlreiche Äußerungen des 2017 gestorbenen Kohl über andere Politiker. Die Zitate stammen aus Tonbandmitschnitten von Gesprächen, die Kohl zur Vorbereitung seiner Memoiren mit Schwan geführt hatte. Nachdem die beiden sich zerstritten hatten, schrieb Schwan das Buch trotzdem und verwendete Zitate, die Kohl nicht autorisiert hatte.

Der CDU-Politiker verklagte Schwan und erstritt eine Rekord-Entschädigung von einer Million Euro - starb jedoch, bevor das Urteil rechtskräftig wurde. Ein Jahr später urteilte das Oberlandesgericht Köln, dass der Geldanspruch nicht auf seine Witwe vererbbar ist, bestätigte aber das Verbot von mehr als 100 Textstellen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal