Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Domtreppe in Köln muss für Millionenbetrag saniert werden

Mörtel abgelöst  

Kölner Domtreppe muss wieder für Millionenbetrag saniert werden

14.01.2020, 17:50 Uhr | dpa

Domtreppe in Köln muss für Millionenbetrag saniert werden. Stufen der Domtreppe in Köln: Die große Freitreppe zwischen Bahnhof und Dom muss nach 14 Jahren schon wieder mit Millionenaufwand saniert werden. (Quelle: dpa/Oliver Berg)

Stufen der Domtreppe in Köln: Die große Freitreppe zwischen Bahnhof und Dom muss nach 14 Jahren schon wieder mit Millionenaufwand saniert werden. (Quelle: Oliver Berg/dpa)

Die Treppe zwischen dem Kölner Dom und dem Hauptbahnhof ist wieder sanierungsbedürftig. Dabei ist die letzte Instandsetzung gerade einmal 14 Jahre her. Die Stadt rechnet nun mit Millionenkosten.

In Köln muss die große Freitreppe zwischen Bahnhof und Dom nach 14 Jahren schon wieder mit Millionenaufwand saniert werden. Die Kosten sollen sich auf etwa 1,9 Millionen Euro belaufen, sagte ein Sprecher der Stadt Köln am Dienstag.

Die letzte Grundsanierung war im Jahr 2006. Der Grund für die erneute Instandsetzung: Der Mörtel, der die Stufen mit der Treppenanlage verbindet, hat sich teilweise abgelöst.

Der Großteil der Granitstufen muss ausgebaut, repariert und wieder eingesetzt werden. Vereinzelt werden Stufen komplett ausgetauscht. Die Sanierungsarbeiten sollen im Februar 2021 starten. Der "Kölner Stadt-Anzeiger" hatte zuvor darüber berichtet.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal