Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Reaktion auf Coronavirus – Kölner Dom hat Weihwasser abgestellt

Weihwasser betroffen  

Kölner Dom reagiert auf Ausbreitung von Coronavirus

28.02.2020, 11:23 Uhr | dpa

Wegen Coronavirus: Drastische Maßnahme im Kölner Dom

In Köln wächst die Sorge um die Ausbreitung des Coronavirus. Auch der Kölner Dom hat drastische Maßnahmen für die Besucher und Gläubigen ergriffen. Die Weihwasserbecken bleiben leer. (Quelle: t-online.de)

Wegen Coronavirus: Der Kölner Dom hat seine Weihwasser-Becken geleert – nicht alle Dombesucher begrüßen die Entscheidung. (Quelle: t-online.de)


In Köln wächst die Sorge um die Ausbreitung des Coronavirus. Auch der Kölner Dom hat auf die Situation reagiert und drastische Maßnahmen für die Besucher und Gläubigen ergriffen. 

Auch der Kölner Dom reagiert auf den Coronavirus. Ab Freitagmorgen bleiben die Weihwasserbecken leer, um das Ansteckungsrisiko zu verringern. "Außerdem rufen wir beim Friedensgruß innerhalb eines Gottesdienstes die Gläubigen aktuell nicht dazu auf, einander die Hände zu reichen", teilte Dompropst Gerd Bachner am Donnerstag in Köln mit.

"Der Friedensgruß kann sehr gut durch ein freundliches Lächeln oder Zunicken erfolgen." Außerdem gibt es ab sofort keine Mundkommunion mehr, das heißt, die Hostie wird den Gläubigen nur noch in die Hand gelegt. Der Kölner Dom sei ein hochfrequentierter Ort mit täglich 20.000 Besucherinnen und Besuchern aus aller Welt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal