Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Ranking: Vier Städten in Niedersachsen droht Immobilienblase

Köln  

Ranking: Vier Städten in Niedersachsen droht Immobilienblase

26.11.2020, 10:11 Uhr | dpa

In mehreren Städten Niedersachsens droht angesichts rasant gestiegener Kaufpreise eine Immobilienblase. Zu diesem Ergebnis kommt ein bundesweiter Städtevergleich des Auftragsforschers IW Consult, des Internetportals Immobilienscout24 und der "Wirtschaftswoche". Demnach liegen 4 der 15 Städte mit der höchsten Gefahr einer Blase in Niedersachsen: Göttingen, Salzgitter, Hannover und Osnabrück. Das Städteranking definiert als "Blasengefahr" die Differenz der Kaufpreisentwicklung zur Mietpreisentwicklung. Bundesweit ist das Risiko demnach nur in Leipzig und Augsburg größer als in der Universitätsstadt Göttingen.

Mit Blick auf die Wirtschaftskraft schneidet Wolfsburg auf dem fünften Platz landesweit am besten in dem Ranking ab - allerdings zeigt der Trend nach unten. Im Dynamikranking zur Veränderung von Faktoren wie dem Arbeits- und Immobilienmarkt und der Lebensqualität reicht es für die Heimat von Volkswagen nur für Platz 67 von 71.

Die übrigen niedersächsischen Städte mit mehr als 100 000 Einwohnern liegen bei der Wirtschaftskraft größtenteils im Mittelfeld: So steht Braunschweig (Platz 26) vor der Region Hannover (29), Oldenburg (31) und Osnabrück (37). Landesweit am schlechtesten schneidet Salzgitter auf Rang 62 ab. Auch Bremen (Platz 46) und Bremerhaven (70) finden sich in der unteren Hälfte wieder.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: