Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Betrunkener Autofahrer flieht vor Polizei und kracht in Betonwand

Verfolgungsjagd durch Köln  

Betrunkener flieht vor Polizei und kracht gegen Betonwand

04.03.2021, 08:51 Uhr | dpa, t-online

Köln: Betrunkener Autofahrer flieht vor Polizei und kracht in Betonwand. Polizei im Einsatz (Symbolbild): In Köln wird nach einem Erpresser aus dem Rotlichtmilieu gefahndet. (Quelle: dpa/Stefan Puchner)

Polizei im Einsatz (Symbolbild): In Köln wird nach einem Erpresser aus dem Rotlichtmilieu gefahndet. (Quelle: Stefan Puchner/dpa)

Mit zwei Promille ist in Köln ein 33 Jahre alter Autofahrer vor der Polizei geflüchtet und hat dabei seinen Wagen zu Schrott gefahren. Doch auch eine Betonwand stoppte seine Flucht nicht.

Ein betrunkener Autofahrer ist in Köln auf der Flucht vor der Polizei mit seinem Wagen gegen eine Betonwand gekracht. Die Polizei wollte den Mann in der Nacht anhalten, weil er laut "Kölner Stadt-Anzeiger" durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Der 33-Jährige flüchtete aus der Innenstadt über die Zoobrücke und fuhr schließlich an der Anschlussstelle Dellbrück gegen die Wand, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten.

Das Auto hat demnach einen Totalschaden. Der Mann blieb jedoch unverletzt und versuchte, seine Flucht zu Fuß fortzusetzen. Wenige Meter von der Unfallstelle entfernt fassten die Polizisten den Flüchtigen. Er sei erheblich alkoholisiert gewesen und in ein Krankenhaus gebracht worden, hieß es. Sein Führerschein sei eingezogen worden, zudem müsse er mit einer Anzeige rechnen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal