Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Köln: Eurowings setzt wegen Impf-Fortschritt jetzt auf britischen Reisemarkt

"Palma-Shuttle"  

Eurowings will auf britischen Markt für Ferienflüge

05.03.2021, 11:43 Uhr | dpa

Köln: Eurowings setzt wegen Impf-Fortschritt jetzt auf britischen Reisemarkt  . Eurowings hebt ab: Die Fluggesellschaft will den Flughafen Palma de Mallorca von Großbritannien aus anfliegen. (Quelle: imago images/Aviation-Stock)

Eurowings hebt ab: Die Fluggesellschaft will den Flughafen Palma de Mallorca von Großbritannien aus anfliegen. (Quelle: Aviation-Stock/imago images)

Wegen der Corona-Lockerungen in Spanien fliegt die Lufthansa-Tochter wieder Mallorca an. Allerdings nicht ab Deutschland – sondern von britischen Flughäfen aus. Das hat mit dem dortigen Impf-Boom zu tun. 

Die Lufthansa-Tochter Eurowings steigt in den britischen Reisemarkt ein. Ab Ende Mai werde man die Ferien-Insel Mallorca mit den britischen Flughäfen Birmingham und Manchester verbinden, kündigte das Unternehmen am Freitag in Köln an. Geplant sind jeweils zwei Verbindungen pro Woche.

Hintergrund sind die Impf-Fortschritte in Großbritannien und die Öffnung touristischer Einrichtungen in Spanien. Nach entsprechenden Ankündigungen von Premierminister Boris Johnson hatte es einen Ansturm auf Flugtickets und Pauschalreisen gegeben.

Eurowings betreibt auf Mallorca eine eigene Basis und verbindet als "Palma-Shuttle" die Ferien-Insel mit 24 Destinationen in Europa, 16 davon in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: