Sie sind hier: Home > Regional > Köln >

Leverkusen: Frau vor eigener Haustür von 18-Jährigem verletzt – Lebensgefahr

Mordkommission eingeschaltet  

Frau vor eigenem Haus von 18-Jährigem angegriffen

21.04.2021, 12:10 Uhr | dpa

Leverkusen: Frau vor eigener Haustür von 18-Jährigem verletzt – Lebensgefahr. Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild): In Leverkusen ist eine Frau vor ihrer Tür angegriffen worden. (Quelle: imago images/Fotostand)

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei (Symbolbild): In Leverkusen ist eine Frau vor ihrer Tür angegriffen worden. (Quelle: Fotostand/imago images)

In Leverkusen ist eine 57-Jährige vor ihrem Einfamilienhaus niedergestochen worden. Der 18-jährige Tatverdächtige soll die Frau gekannt haben. Die Polizei Köln ermittelt.  

Ein 18-Jähriger soll am Dienstagabend in Leverkusen eine 57 Jahre alte Frau mit einem spitzen Gegenstand angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Der mutmaßliche Täter sei ein Bekannter der Familie, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Er wurde noch in Tatortnähe festgenommen. Die Tat wurde an der Haustür des Einfamilienhauses der Frau verübt. Die Hintergründe seien noch unklar. Eine Mordkommission der Polizei Köln habe Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt aufgenommen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal