Sie sind hier: Home > Regional > Landshut >

34 Flüchtlinge nach Bayern gebracht: Schleuser gefasst

Landshut  

34 Flüchtlinge nach Bayern gebracht: Schleuser gefasst

20.08.2019, 17:55 Uhr | dpa

Er soll 34 Menschen aus dem Irak unter lebensbedrohlichen Bedingungen nach Bayern gebracht haben - am Dienstag ist ein 19-Jähriger in einer Asylunterkunft in Rendsburg in Schleswig-Holstein festgenommen worden. Nach Polizeiangaben soll der selbst aus dem Irak stammende junge Mann an mindestens zwei Schleusungsfahrten im Februar beteiligt gewesen sein. Er sollte noch am Dienstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Die Staatsanwaltschaft im niederbayerischen Landshut hatte Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Der Mann steht den Angaben nach im Verdacht, die Schleusungen der Flüchtlinge von Serbien über Österreich nach Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) geplant und organisiert zu haben. Es werde auch gegen mögliche Mittäter ermittelt.

Die Menschen mussten während der bis zu 30-stündigen Fahrt bei frostigen Temperaturen auf den Ladeflächen von Lastwagen zwischen Baumstämmen ausharren. Es gab keine Pause, keine Verpflegung und die Notdurft mussten die Migranten auf der Ladefläche verrichten.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal