Sie sind hier: Home > Regional > Landshut >

Blume: Unerträglich, was die AfD in unserem Land abzieht

Passau  

Blume: Unerträglich, was die AfD in unserem Land abzieht

26.02.2020, 10:41 Uhr | dpa

Blume: Unerträglich, was die AfD in unserem Land abzieht. Markus Blume

Markus Blume, CSU-Generalsekretär. Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Zum Auftakt des politischen Aschermittwochs der CSU hat Generalsekretär Markus Blume insbesondere die AfD scharf attackiert. Es kämen am Mittwoch andernorts in Niederbayern Radikale zusammen, um weiter Nährboden für Hass und Hetze zu bereiten, kritisierte Blume in Passau mit Blick auf die AfD-Veranstaltung in Osterhofen. Unter großem Applaus rief Blume: "Es ist unerträglich, was die AfD in unserem Land abzieht."

Blume lästerte aber auch über Grüne und SPD: Bei den Grünen in Landshut mit Hauptredner Robert Habeck erwarte die Zuhörer wohl eine "Philosophenlehrstunde". Und mit Blick auf den SPD-Aschermittwoch in Vilshofen sagte Blume, dort gebe es ein "Treffen einer Selbsthilfegruppe". Blume grenzte sich insgesamt deutlich von Grünen, SPD und Linken ab: Dort, wo Sozialismus gepredigt werde, könne nicht die politische Mitte sein. Die politische Mitte sei bei der CSU in Passau.

Der niederbayerische CSU-Bezirksvorsitzende, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer, dessen Umfragewerte auch bei CSU-Anhängern im Keller sind, wurde in Passau von Teilnehmern mit Pfiffen und Buhrufen empfangen. Er attackierte besonders die Linken: Man könne niemals mit der Linken gemeinsame Sache machen, rief Scheuer.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal