Sie sind hier: Home > Regional > Landshut >

Kohnen: CDU muss nach Thüringen Konsequenzen ziehen

Passau  

Kohnen: CDU muss nach Thüringen Konsequenzen ziehen

26.02.2020, 11:25 Uhr | dpa

Kohnen: CDU muss nach Thüringen Konsequenzen ziehen. Natascha Kohnen

Die bayerische SPD-Vorsitzende Natascha Kohnen spricht beim Politischen Aschermittwoch der SPD. Foto: Daniel Karmann/dpa (Quelle: dpa)

Nach dem Wahl-Eklat in Thüringen hat die bayerische SPD-Chefin Natascha Kohnen die CDU scharf kritisiert. "Den Mitgliedern der CDU, und nicht nur in Thüringen, rufe ich zu: Besinnt euch, verdammt nochmal! Ihr könnt zwar den von euch begangenen Tabubruch nicht ungeschehen machen, aber die Konsequenzen endlich ziehen", sagte sie beim politischen Aschermittwoch im niederbayerischen Vilshofen. "Die Zeit für Machtspielchen mit Faschisten ist vorbei in diesem Land."

Nach der Landtagswahl in Thüringen hatte sich der FDP-Politiker Thomas Kemmerich mit Stimmen von AfD, CDU und FDP zum Ministerpräsidenten wählen lassen. Das löste bundesweit und parteiübergreifend einen Sturm der Entrüstung aus.

Vor rund 500 Teilnehmern mahnte Kohnen die Sozialdemokraten, standhaft zu bleiben. "Wir müssen die Populisten, Rechtsextremen, Rassisten und Nazis in unserem Land nicht nur bekämpfen, sondern zeigen, dass unsere Demokratie stark ist. Aus unserer Geschichte heraus wissen wir, Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten werden niemals zurückweichen", sagte sie unter starkem Applaus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal