Sie sind hier: Home > Regional > Leipzig >

VfB Germania Halberstadt gegen BSG Chemie Leipzig: Spätes Nikolajewski-Tor sichert das Unentschieden

Regionalliga Nordost  

Spätes Nikolajewski-Tor sichert das Unentschieden

12.09.2019, 15:54 Uhr | Sportplatz Media

VfB Germania Halberstadt gegen BSG Chemie Leipzig: Spätes Nikolajewski-Tor sichert das Unentschieden. Spätes Nikolajewski-Tor sichert das Unentschieden (Quelle: Sportplatz Media)

Regionalliga Nordost: VfB Germania Halberstadt – BSG Chemie Leipzig 3:3 (3:0) (Quelle: Sportplatz Media)

VfB Germania Halberstadt hatte sich bereits auf die drei Punkte gefreut, musste sich letztlich jedoch beim Ergebnis von 3:3 mit lediglich einem begnügen. Vor dem Spiel war kein Favorit auszumachen und das spiegelte sich auch im Ergebnis wider.

Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern automatisch erstellt. Dafür wurden Daten genutzt, die dann durch das Computerprogramm eines Dienstleisters verarbeitet wurden, um diesen Text zu generieren. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

776 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Halberstadt schlägt – bejubelten in der 17. Minute den Treffer von Batikan Yilmaz zum 1:0. Dennis Blaser versenkte die Kugel zum 2:0 für den Gastgeber (22.) Ehe der Schiedsrichter Daniel Bartnitzki die Akteure zur Pause bat, erzielte Luca-Falk Menke aufseiten von VfB GH das 3:0 (41.). Zur Halbzeit blickte VfB Germania Halberstadt auf einen klaren Vorsprung gegen einen Gegner, den man deutlich beherrschte. Zu Beginn des zweiten Durchgangs ging bei der BSG Chemie Leipzig Valentino Schubert für Manuel Wajer zu Werke, beide sind für die gleiche Position nominiert. Die Gäste stellten in der 55. Minute personell um: Max Keßler ersetzte Florian Schmidt und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Eine starke Leistung zeigte Tommy Kind, der sich mit einem Doppelpack für Chemie Leipzig beim Trainer empfahl (59./81.). Die BSG nahm in der 67. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Daniel Heinze für Benjamin Schmidt vom Platz ging. Der Treffer, der Björn Nikolajewski in der 86. Minute gelang, bescherte seiner Mannschaft kurz vor dem Ende noch den Ausgleich. Gedanklich hatte Halberstadt den Sieg bereits sicher, doch eine famose Aufholjagd sicherte der BSG Chemie Leipzig am Ende noch den Teilerfolg.

Seitdem das Fußballjahr läuft, hat VfB GH daheim nicht gewonnen. VfB Germania Halberstadt belegt momentan mit sieben Punkten den 13. Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 13:13 ausgeglichen. Siege waren zuletzt rar gesät bei Halberstadt. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon sechs Spiele zurück.

Chemie Leipzig holte auswärts bisher nur drei Zähler. Die BSG rangiert mit acht Zählern auf dem elften Platz des Tableaus. Nur einmal ging die BSG Chemie Leipzig in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher einen Sieg ein. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag empfängt VfB GH den Bischofswerdaer FV 08, während Chemie Leipzig am selben Tag beim VSG Altglienicke antritt.

Verwendete Quellen:
  • Fussball.de/Sportplatz Media

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal